Loading…
This event has ended. View the official site or create your own event → Check it out
This event has ended. Create your own
View analytic
Saturday, July 5 • 14:15 - 15:15
Handlanger und Lebensretter – Über die gefährliche Arbeit von Stringern in Krisengebieten

Sign up or log in to save this to your schedule and see who's attending!

Gute Stringer sind in vielen Krisengebieten überlebenswichtig und für hintergründige Auslandsbeiträge oft unerlässlich. Dafür müsste man sie eigentlich wertschätzen. Aber einheimische Helfer und Journalisten machten lange Zeit nur die Drecksarbeit. Kaum einer kennt sie, sie haben keine Aufstiegschancen, fast nie Kontakte in die Redaktionen. Das alles beginnt sich zu änden. Ahmed Jimale beschreibt aus eigener Erfahrung, wie man mit Stringern in Kriegs- oder Krisengebieten (nicht) umgehen sollte.

Berichterstattung aus Somalia – Sechshundert Dollar Kriegskasse (faz.net, 22.11.2007): tinyurl.com/faz-jimale

Moderatoren
avatar for Lutz Mükke

Lutz Mükke

Referent für Journalismus, Wissenschaft und Internationale Beziehungen, Medienstiftung der Sparkasse Leipzig
Lutz Mükke ist im Team der Leipziger Medienstiftung zuständig für die Koordination von Journalismus-Projekten, internationalen Beziehungen und Projektmanagement. Er studierte Journalistik und Afrikanistik an der Universität Leipzig und der Makerere University Kamapla/Uganda und promovierte mit der Arbeit “Journalisten der Finsternis”, die Strukturen, Akteure und Arbeitsbedingungen von Afrika-Korrespondenten... Read More →

Referenten
JI

Joanna Itzek

Freie Skandinavien-Korrespondentin und Reporterin
Joanna Itzek, Jahrgang 1981, volontierte 2007 bei der taz und schrieb für die Zeitung aus Ramallah, Kairo, Pankow und Charlottenburg, denn Auslands- und Lokaljournalismus sind Geschwister im Geiste. Nach einer Station als Berlin-Redakteurin bei der taz jetzt freie Reporterin und Korrespondentin für die Nordischen Staaten. Lehraufträge an der Wirtschaftsschule Knowmads in Amsterdam sowie am Hub Zürich. Joanna Itzek... Read More →
AJ

Ahmed Jimale

Ehemaliger ARD-Stringer in Somalia
Ahmed Jimale arbeitete mehr als zehn Jahre für die ARD als Stringer in Somalia. In einem für Journalisten hochgefährlichen Umfeld hatte der einstige freie Mitarbeiter großen Anteil daran, dass die ARD lange mit ihrer Somalia-Berichterstattung glänzen konnte. Das Ende seines Stringer-Jobs katapultierte ihn nach Schweden. 


Saturday July 5, 2014 14:15 - 15:15
R2

Attendees (5)