Loading…
nr14 has ended
Friday, July 4 • 14:15 - 15:15
Workshop Presserecht - Wie Journalisten mit juristischem Druck umgehen

Sign up or log in to save this to your schedule and see who's attending!

Die Arbeit von Redaktionen verlagert sich immer stärker auf juristische Auseinandersetzungen. Bei Anfragen nach Interviews z.B. werden von der Gegenseite Auflagen gemacht, die journalistisch unannehmbar sind und nur dem einen Zweck dienen, die Redaktionen juristisch unter Druck zu setzen. Die Anfragen müssen deshalb so formuliert werden, wie es nach den Regeln der Sorgfaltspflicht geboten ist: Sie müssen so viel wie nötig an Informationen enthalten, um dem Gesprächspartner eine angemessene Vorbereitung zu gestatten, darüber hinaus aber so wenig wie möglich bekanntgeben, um juristische Angriffe während der Recherche oder nach dem Erscheinen des Berichts zu verhindern. Da sich diese Auseinandersetzungen im Grenzbereich von journalistischen und juristischen Fragen bewegen, sollten die Redaktionen die Juristen der Medienunternehmen frühzeitig einschalten. Klaus Siekmann aus dem Justitiariat des NDR kann über reichhaltige Erfahrungen berichten, wie man dem Versuch, die Auseinandersetzung von der inhaltlich-sachlichen auf die juristische Ebene verschieben will, erfolgreich begegnen kann.

Moderatoren
avatar for Gert Monheim

Gert Monheim

Netzwerk Recherche

Referenten
avatar for Klaus Siekmann

Klaus Siekmann

Justiziariat, NDR
Insbesondere für den investigativen Journalismus ist der Justiziar mittlerweile ein unerlässlicher Bestandteil. Dieser fungiert als juristisches Schutzschild und ermöglicht eine kritische Arbeit, auch wenn von Seiten der Entblößten versucht wird, Berichte oder Artikel zu verhindern... Read More →


Friday July 4, 2014 14:15 - 15:15
S2 Recherchepraxis

Attendees (0)